Eine Performance-Gruppe am 16. Jänner 2021 beim Durchschreiten des Äußeren Burgtores in Wien im Zuge einer Anti-Corona-Demo am Heldenplatz.
Wikipedia: Bwag/CC-BY-SA-4.0

Verschwiegene Fakten rund um die Corona-Impfungen

Die nur für den Notfall (!) zugelassenen Impfstoffe gegen das SARS Cov 2-Virus sind mRNA Impfstoffe und wurden als solche noch nie am Menschen erprobt. Bei der Herstellung wurden wichtige Phasen übergangen. Tierversuche und Langzeitstudien fehlen gänzlich. Diese Impfstoffe übertragen das Genmaterial des Virus in unsere Zellen.

Seine Spike-Proteine produzieren künstliche Antikörper, die das Virus nicht abtöten, sondern sich selbst bis ins Unendliche vermehren, sodaß der Geimpfte zu seiner eigenen Impfstoff-Produktionsmaschine wird. Diese Antikörper können Zellen zerstören und attackieren das eigene Immunsystem. Einige Zeit nach der Impfung können die Geimpften sehr krank werden: Autoimmunerkrankungen, chronische Behinderungen, lebenslange Mediamentenabhängigkeit.

Ein Multimilliardengeschäft für Big Pharma!
Seltsam, daß grundlegende Informationen wie diese der Bevölkerung von der Regierung vorenthalten werden. Das Einzige, worüber wir informiert werden, sind die täglichen „Neuinfektionen“ und die darauf basierenden absurden Maßnahmen. Schlagwörter in Bezug auf die Corona-Impfungen wie „sicher, wirksam, alternativlos“ sind in die Gehirne der Menschen eingebrannt. Die geschürte Angst vor der „tödlichen Seuche“ ist immer noch größer als die berechtigte Angst vor den unerprobten Impfstoffen. Die vielen Todesfälle durch die Impfungen wurden von Bill Gates schon mit einberechnet: Er rechnet bei der Durchimpfung der Weltbevölkerung mit etwa 700.000 Impfopfern. Erhellend ist auch sein Statement: „Impfungen dienen auch der Bevölkerungsreduktion“. Der Mann besitzt den Zynismus, dies auch öffentlich zuzugeben.

Corona und der „Great Reset“
Der „Great Reset“, der große Traum des Gründers des Weltwirschaftsforums Klaus Schwab, die vollkommene Neuaufstellung des Systems, bedingt die Vernichtung der alten Weltordnung, die Zerstörung von Werten und Traditionen, die Abschaffung der Demokratie und die Installierung eines weltweiten totalitären Regimes. Die österreichische Regierung hat sich dem Great Reset verschrieben, nicht nur der Bundeskanzler: Europaministerin und Gesundheitsminister tragen ganz offen die Anstecknadel mit dem Logo des Great Reset. Was Klima und Migrationskrise
nicht geschafft haben, das wurde durch die Corona-„Pandemie“ möglich. Durch permanente Panikmache, Desinformation und propagandistische
Gehirnwäsche gelang es, totalitäre Strukturen einzuführen: Überwachung, Kontrolle, Spaltung, Abhängigkeit vom Staat und Zwangsverordnungen wie Test- und Impfzwang – alles grobe Eingriffe in die Grundrechte. Dadurch soll der nahtlose Übergang in einen digitalen Überwachungsstaat der
NWO (Neue Weltordnung) ermöglicht werden, der nur den Eliten dient und die übrige Menschheit versklavt. Die Politiker der einzelnen Regierungen, die Handlanger des Systems, wurden sorgsam ausgesucht. Es sind gerade die egoistischen, empathielosen, machtbesessenen Personen, die auf die wichtigen Posten gehievt wurden.

Vorbild China?
Sie finden Gefallen daran, die Rechte ihrer „Untertanen“ zu beschneiden und sich dabei finanziell am Steuerzahler zu bedienen, um kostspielige Eigenwerbung betreiben zu können. Ein Beweis dafür, daß wir in dieser Entwicklung nicht am Anfang stehen, sondern mittendrin sind, sind
die Ostererlässe für drei Bundesländer, die bald für ganz Österreich gelten sollen: Ausgangssperre Tag und Nacht, Kontaktbeschränkung
auf zwei Personen, Reiseverbot, verstärkte Maskenpflicht, verpflichtende PCR-Tests für Schüler und Lehrer. Im Detail sind die Bestimmungen
an Absurdität nicht zu überbieten und ein Ausdruck von Willkür, Tyrannei, Menschenverachtung und Betrug. Wie wird unser Leben in
Zukunft aussehen? Am „Belt and Road Forum“ in China lobte unser Bundeskanzler das super-autoritäre chinesische System. Sein Ideal sei ein „streng geführter, weniger demokratischer Staat“. Dieser wird uns alles Lebenswerte nehmen: Gesundheit, Eigentum, Zukunftsperspektiven, Existenzen, Freiheit, Lebensfreude, Zuversicht, Hoffnung und Unbeschwertheit.

Den vollständigen Artikel lesen Sie im ECKART vom Juli/August 2021, den Sie hier bestellen können!