Postkarte 406 des Deutschen Schulvereins

Wir aber, Freunde!

Von Fritz Stüber

Das Weihnachtsglück als Pharisäerlohn
Für Deutschlands unentwegte Widersacher!
Die Weihnachtsbotschaft fratzenhafter Hohn
Im Mund gerissener Geschäftemacher!

Der Weihnachtsjubel nur ein Selbstbetrug,
Seit länderweit der Judas-Rubel rollte
Und Heuchelei Das Heilandswort erschlug,
Das einst der Welt den Frieden bringen sollte!

Gewiß! Wer da noch Lust dazu verspürt,
Mag fröhlich sein und schmausen mit den Geiern
Vom Aas der Niedertracht und ungerührt
Von Deutschlands Not wie früher Weihnacht feiern.

Wir aber, Freunde, die wir uns den Traum
Vom Sieg der Wahrheit nicht verfälschen lassen,
Wir wollen still sein unterm Weihnachtsbaum
Und Mut zu einem neuen Anfang fassen.

Geläutert soll das deutsche Geisteslicht
Durchs Dunkel dieser Weltenwende schweben.
Denn alles kann geschehn, nur eines nicht:
Daß wir bereit sind, jemals aufzugeben.