Zum Inhalt springen



Slowenischer Botschafter verleugnet die deutsche Minderheit

In einem Leserbrief an die österreichische Tageszeitung „Die Presse“ (Ausgabe vom 14. April)  stellt der slowenisch Botschafter in Österreich, Aleksander Gerzina, die deutsche Volksgruppe in Slowenien in Frage. Gerzina schrieb „… Der Vergleich zwischen der slowenischen Minderheit in Österreich und den Angehörigen der deutschsprachigen Volksgruppe in Slowenien ist im historischen sowie aktuellen Kontext unpassend und völlig irreführend. In Slowenien leben nur zwei autochthone Minderheiten: die Italiener und die Ungarn. …

Weiters stellt Gerzina die Behauptung auf, daß Slowenien der Rechtsnachfolger Jugoslawiens in Bezug auf den Staatsvertrages sei. T.H.

« Lösung des Ortstafelstreites in Sicht – Kärntner Ortstafelstreit »

Info:
Slowenischer Botschafter verleugnet die deutsche Minderheit ist Beitrag Nr. 599
Autor:
huettner am 14. April 2011 um 06:02
Category:
Politik,Volkstum
Tags:
 
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »

No comments yet.

Kommentar-RSS: RSS feed for comments on this post.

Leave a comment